80 Follower
5 Ich folge
inselmaedchen

inselmaedchen

Ich lese gerade

Gameboard of the Gods
Beautiful Bastard
Christina Lauren
GHOSTBOUND - Love is Stronger than Death
C.M. Singer

Dir verfallen: Roman

Dir verfallen  - J. Kenner Inhalt: Nikki Fairchild ist 24 Jahre alt und direkt nach ihrem Studium von Texas zu ihrer besten Freundin Jamie nach Los Angeles gezogen, um ihrer kontrollsüchtigen Mutter zu entkommen und ihre große Karriere zu beginnen. Diese startet sie direkt bei C-Squared Technologies, einer Firma für webbasierte Produkte. Gemeinsam mit ihrem Chef Carl Rosenberg besucht sie eine Vernissage, um dort wichtige Kontakte zu schließen. Dort trifft sie, nachdem sie ihn vor Jahren bei einem Schönheitswettbewerb begegnet ist, auf den ehemaligen Tennis-Star Damien Stark, der mittlerweile sehr erfolgreich ein ganzes Firmen-Imperium leitet. Obwohl sie genau weiß, dass sie sich unter gar keinen Umständen mit diesem Mann einlassen darf, lässt er ihr durch seine provokante und zugleich charmante Art keine Wahl. Doch bei Miss Fairchild handelt es sich um eine ebenbürtige Gegnerin, die sich stets zu verteidigen weiß. Und doch scheinen beide ihre dunklen Geheimnisse zu haben und sich hinter scheinbar undurchdringlichen Masken zu verstecken.Fazit:„Dir verfallen“ ist der erste Band der „Stark“-Trilogie von J(ulie) Kenner.Nicole „Nikki“ Fairchild ist 24 Jahre alt und eine sehr willensstarke Frau. Sie weiß genau, was sie will und tut alles dafür, um dies zu bekommen. In diesem Fall träumt sie davon, ihre eigene Firma zu gründen, nachdem sie erst einmal ein wenig Arbeitserfahrung gesammelt und das benötigte Startkapital zusammen hat. Nachdem sie ihren Abschluss in Informatik und Elektrotechnik mit Bravur absolviert hat, beginnen ihre Karriere und somit auch ihr Neuanfang in Los Angeles. Doch die Schatten ihrer Vergangenheit holen sie immer wieder ein und die Angst droht oftmals, sie zu übermannen. Ihre besten Freunde Ollie und Jamie sind die einzigen Konstanten in ihrem Leben und gehen seit Jahren mit ihr durch dick und dünn. Obwohl sie genau weiß, dass ihr Chef sie nicht auf Grund ihrer Intelligenz eingestellt hat, schlägt sie sich tapfer – bis sie auf der Vernissage Damien Stark begegnet, der ihr Leben noch einmal komplett umkrempelt.Damien Stark ist gutaussehend, ein ehemaliger Tennisstar und unglaublich reich. Mit gerade einmal 30 Jahren hat er um sich herum ein ganzes Firmenimperium aufgebaut und verfügt über ein sehr ausgeprägtes Wissen rund um die Leitung einer Firma und steht für das ein, was er tut. Doch auch er ist kein unbeschriebenes Blatt und hüllt sich in Geheimnisse. Das einzige, was man definitiv über ihn weiß: er ist ein absoluter Kontrollfreak. Es gibt nichts, was man vor ihm geheim halten kann und nichts, was er nicht weiß.Die Beziehung zwischen Nikki und Damien beginnt sehr turbulent, da sich in Sachen verbalen Schlagabtausch zwei ebenbürtige Gegner gegenüber stehen. Dies sorgt immer wieder für die nötige Portion Humor, die dieses Buch benötigt, um die teilweise doch sehr ernsten Themen und die damit verbundene morbide Stimmung ein wenig zu dämpfen. Auch die gute Prise Erotik kommt in diesem Band nicht zu kurz, allerdings ist er auch nicht übertrieben befüllt damit. Es reicht zwar nur ein Blick von Mr. Stark, der Nikkis Knie weich werden lässt, aber irgendwie ist dies auch wieder nachvollziehbar. Was mich an „Dir verfallen“ sehr irritiert hat – was aber keinesfalls am Buch liegt – sind die Parallelen zu einem gewissen Tony Stark. Mit Damiens coolem „Stark Tower“, seiner Vorliebe für Frauen und dem Nachnamen habe ich irgendwie immer wieder darauf gewartet, dass er seine Iron Man-Rüstung auspackt und mal schnell die Welt rettet. Leider ist dies nicht geschehen… :PEgal, wie sehr man es auszublenden versucht, es gibt doch immer wieder Parallelen zu „Shades of Grey“ und „Crossfire“. Aber auch wenn diese Romane sich in ihrem Grundschema immer wieder ähneln, stellen sie doch alle für sich trotzdem als eigene Reihen immer wieder etwas Wunderbares dar. Alle drei Reihen finde ich großartig, sodass mich auch die Parallelen nicht allzu sehr stören.Was mich allerdings gestört hat, ist, dass es kaum Beschreibungen um das Aussehen der Charaktere gibt. Man erfährt nebenbei, welche Haarfarbe Nikki hat und welche Augenfarben Damien hat, aber eine direkte Beschreibung gibt es leider nicht, sodass ich mir nicht so recht vorstellen konnte, wie die Protagonisten und Nebencharaktere aussehen.J. Kenner hat einen sehr fesselnden Schreibstil und hat mit „Dir verfallen“ einen wahren Pageturner geschaffen, den ich nicht mehr aus den Händen legen konnte. Trotz ihrer Schwächen und Macken muss man die Charaktere einfach lieben und ihre Schicksale sind trotz der Parallelen zu den anderen Reihen endlich mal etwas abwechslungsreicher. Es reicht schon ein bloßer Strandspaziergang, um das Fernweh zu entfachen und trotzdem das Schicksal der Protagonisten voller Begeisterung und Emotionen zu verfolgen.„Dir verfallen“ ist ein wundervoller Roman, der sowohl romantisch, provozierend, aber auch auf seine Art und Weise tragisch ist und voller kleiner Juwelen steckt.