80 Follower
5 Ich folge
inselmaedchen

inselmaedchen

Ich lese gerade

Gameboard of the Gods
Beautiful Bastard
Christina Lauren
GHOSTBOUND - Love is Stronger than Death
C.M. Singer

Everlasting: Der Mann, der aus der Zeit fiel

Everlasting: Der Mann, der aus der Zeit fiel - Holly-Jane Rahlens, Ulrike Wasel, Klaus Timmermann Inhalt:Finn Nordstrom ist 26 Jahre alt und lebt im Jahre 2265. Von Beruf ist er Historiker und hat sich auf die toten Sprachen wie zum Beispiel Deutsch spezialisiert. Während überall nur noch Englisch gesprochen wird, ist es seine Aufgabe, alte deutsche Texte ins englische zu übersetzen.Eines Tages erhält er das Angebot, die Tagebücher eines 13jährigen Mädchens zu übersetzen, welche aus dem 21. Jahrhundert stammen. Ob dies jedoch eine spannendere Aufgabe ist, als die Bericht der Deutschen Bank zu übersetzen?Doch schon nach den ersten Seiten ist Finn fasziniert von dieser jungen Fremden und nimmt seine Aufgabe, herauszufinden, wer sie ist und ob sie vielleicht bedeutsam für die Geschichte war, sehr ernst. Schon bald fühlt er sich dem Mädchen näher, als jemals jemand anderem zuvor.Als dann auch noch das Angebot folgt, ein Virtual Reality-Game zu testen, in dem man die Zeit im 21. Jahrhundert erkunden kann und er nach der Zusage in diesem Spiel dem Mädchen, das die Tagebücher geschrieben hat, begegnet, steht für ihn fest, dass dahinter weitaus mehr stecken muss, als eine routinemäßige Übersetzung und das Testen eines Spiels.Fazit:„Everlasting – Der Mann, der aus der Zeit fiel“ von Holly-Jane Rahlens ist definitiv anders und deswegen möchte ich gar nicht so sehr ins Detail gehen, damit man als Leser den Zauber dieses wundervollen Buches selbst erleben kann.Finn Nordstrom, der Protagonist dieser Geschichte, hat gerade erst seine gesamte Familie bei einem Flugunglück verloren und ist für jede Art der Ablenkung dankbar. Auch wenn ihm die Tagebücher einer 13jährigen zunächst eher öde und albern vorkommen, stellt er schon nach einigen Seiten fest, dass dies die Ablenkung ist, die er gebraucht hat. Durch die charmante und witzige Art zu schreiben macht diese junge Unbekannte Finn sehr schnell neugierig und erweckt in ihm den sehnlichen Wunsch, sie kennenlernen zu wollen.Durch das Virtual Reality-Game, dass er zusammen mit seiner langjährigen Freundin Rouge testent, begegnet er dem Mädchen und verliert so langsam den Glauben an den Zufall.Finn ist ein sehr sympathischer Protagonist, den man von der ersten Seite an ins Herz schließt. Obwohl es in dieser Zukunft, in der er lebt, keine Gefühle wie die Liebe existieren, ist er doch ein sehr gefühlvoller und herzlicher Mensch.Im Jahre 2265, in dem diese Geschichte spielt, wird nur noch in der 3. Person gesprochen. Diese Leserin fand das anfangs sehr, sehr nervig, andererseits verlieh das der Geschichte einen ganz eigenen Charme und gehörte definitiv zu Finns persönlicher Entwicklung dazu. Denn wie soll man jemanden am besten sage, dass man ihn liebt, wenn man die 1. Person nicht verwenden darf? „Sie liebt Finn. Sie liebt diesen Mann. Sie liebt ihn. Es klang alles falsch. „Sie liebt mich“, sagte er.“Auf den weiteren Inhalt, sowie die Hintergrundgeschichte, warum die Welt im Jahre 2265 so ist, wie sie ist, möchte ich nicht weiter eingehen. Wie oben schon beschrieben möchte ich, dass jeder seine eigenen Empfindungen und Gedanken beim Lesen empfindet, um die Atmosphäre voll auszukosten und sich von der Geschichte wie ein Segelboot auf dem Wasser treiben lässt.Das Cover kam mir anfangs sehr kitschig vor. Wahrscheinlich baut sich bereits beim Betrachten der rosa Blume und des pinken Fläschchens die erste Verbindung zwischen Finn und dem Leser auf, da er das erste Tagebuch aus pinken Vinyl ebenfalls als sehr kitschig empfindet. Doch wenn man die Geschichte erst einmal liest, wird schnell klar, dass die Aufmachung des Buches nicht perfekter sein könnte.Der Schreibstil war einfach wundervoll! Da das Buch ursprünglich auf Englisch geschrieben wurde, musste es natürlich übersetzt werden. Dabei wurde offensichtlich sehr sorgfältig gearbeitet, denn nicht nur die Geschichte an sich, sondern auch die Sprache sind sehr authentisch und irgendwie auch faszinierend.Diese Geschichte birgt alles, was das Herz begehrt. Liebe, Dramatik, ein wenig Action und eine futuristische Zukunftsvision, die gar nicht so abwegig ist. Ich bin absolut begeistert und möchte dieses Buch jedem empfehlen, der sich für die Liebe, die die Zeit überdauert, begeistern kann.