80 Follower
5 Ich folge
inselmaedchen

inselmaedchen

Ich lese gerade

Gameboard of the Gods
Beautiful Bastard
Christina Lauren
GHOSTBOUND - Love is Stronger than Death
C.M. Singer

Die Krieger der Königin: Falkenherz: Roman (Knaur TB)

Die Krieger der Königin: Falkenherz: Roman (Knaur TB) - L. J. McDonald Inhalt:Fernab der Heimat stiften Leon und sein Kriegssylph Ril für Unruhe, indem sie die Beschwörungszeremonie eines weiteren Kriegssylphen stören und somit ein junges Mädchen vor dem sicheren Tod bewahren und den beschworenen Sylphen statt an einen böse, ranghohen Adligen, an sie binden.Einerseits ist das gut, da ihr somit die Sicherheit auf dem Weg nach Sylphental garantiert ist – andererseits jedoch müssen Leon und Ril aufpassen, dass der neue Sylph nicht mit seiner Herrin schläft und sie somit zu seiner Königin macht. Da Sylphen sehr anhänglich sind, gestaltet sich dies als gar nicht so einfach.Währenddessen hat sich auch Leons Tochter Lizzy auf eine Reise begeben. Gemeinsam mit den Warenhändlern hat sie sich auf den Weg ins Königreich Para Dubh gemacht. Doch anstatt zu helfen, erkundigen die 18jährige Lizzy und ihre Freundin Loren lieber die Stadt. Am Hafen treffen sie auf Seeleute, auf deren Flirtversuche Loren sofort anspringt, während Lizzy sich eher skeptisch zurückhält. Die Seeleute erkennen in Loren und Lizzy aufgrund ihrer Herkunft einen hohen Wert und nur durch die Aufmerksamkeit ihrer Sylphe kann Loren ihnen entkommen, während Lizzy in ihre Fänge gerät.Als ihr Vater und sein Kriegssylph Ril, der Lizzy von ihrer Geburt an abgöttisch liebt, von der Entführung erfahren, machen sie sich sofort auf die Suche und stehen sich bald einem scheinbar unbesiegbaren Gegner gegenüber.Fazit:„Falkenherz“ ist der zweite Band der „Die Krieger der Königin“-Reihe von L.J. McDonald.Nachdem es im ersten Band um das Schicksal der jungen Solie und ihres Sylphen Hedu, sowie der Gründung des Königreiches Sylphental ging, spielt der zweite Band 6 Jahre nach dem ersten und beschäftigt sich hauptsächlich mit Leons Tochter Lizzy, der bereits in Band 1 eine Rolle gespielt hat, und seinen Sylphen Ril.Seit ihrer Geburt liebt Ril die älteste Tochter seines Herren. Durch die geheime Verbindung, die er geschaffen hat, als Lizzy gerade einmal 7 Jahre alt war, ist auch sie sein Meister und er hat die Fähigkeit, neben Leon auch sie immer und überall zu spüren.Während sich Leon und Ril auf die Suche nach Lizzy machen, wird diese in einem fernen Land an grausame Machthaber verkauft, denen ihre Herkunft, entgegen der Meinung der Seeleute, vollkommen egal ist. Sie wird als Konkubine in einen Harem geschickt, um den Sylphen außerhalb ihrer Dienstzeiten beizuwohnen.Anfangs lernt man Lizzy als leicht verspieltes Mädchen kennen, der die Regeln anderer nicht allzu viel auszumachen scheinen. Im Laufe der Geschichte entwickelt sie sich jedoch zu einer mutigen und selbstbewussten Frau. Während die anderen Frauen im Harem sich mit ihrem Schicksal abgefunden haben, wird sie von der Hoffnung gehalten, dass ihr Vater und Ril kommen werden, um sie zu retten.Die Beziehung zwischen Leon und seinem Kriegssylphen Ril spielt in diesem Band eine sehr wichtige Rolle. Beide müssen lernen, wie sehr sie doch aufeinander angewiesen sind und wie wichtig das gegenseitige Vertrauen doch ist. Wenn man als Meister eines Sylphen immer wieder unbewusst Befehle ausspricht, ist die Grenze zur Knechtschaft nur sehr schmal.Der Schreibstil von L.J. McDonald ist sehr flüssig und gut zu lesen. Die Seiten blättern sich schon fast von alleine um. Einige Szenen waren mir persönlich jedoch zu unrealistisch und übertrieben. Selbst wenn ein Sylph einen Stein wirft, kann dieser den Körper eines erwachsenen Mannes, der zudem eine Rüstung trägt, nicht durchbrechen!Die Atmosphäre in „Falkenherz“ war im Gegensatz zum ersten Band eine ganz andere und manchmal hatte ich das Gefühl, etwas ganz anderes zu lesen, statt dem zweiten Band einer Reihe, von der mich der erste Band vollkommen begeistert hat.Deswegen fällt es mir diesmal auch etwas schwer, dieses Buch zu bewerten.Zum einen gefällt mir der Handlungsstrang insgesamt sehr gut, zumal die Geschichte rund um die Sylphen mal etwas ganz anderes ist und Abwechslung in die aktuelle Fantasyliteratur bringt.Zum anderen war jedoch die Atmosphäre in diesem Buch irgendwie merkwürdig.Ein Grund dafür könnte sein, dass Ril Lizzy schon ihr ganzes Leben lang liebt und sie diese Gefühle für ihn ebenfalls bereits im Teenageralter entdeckt hat. Als sie sich dann endlich kriegen, sollte man meinen, dass sie vor Glücksgefühlen und Liebe nahezu überschwemmen sollten – dies kam allerdings nicht sehr deutlich rüber. Als Leser hatte ich oftmals das Gefühl, als würde sich alles in einer Liebesbeziehung in der Welt der Sylphen nur um Sex drehen. Mir hat einfach die Romantik und das Gefühlvolle gefehlt.Nachdem ich nun lange zwischen 3 und 4 Sternen geschwankt habe, habe ich mich nun dazu entschlossen, „Falkenherz“ trotzdem noch 4 Sterne zu geben und dem dritten Band „Schattenmacht“, der im August erscheint, noch eine Chance zu geben.